VR-Bürgerstiftung Ries gibt 2.000 Euro für Alerheimer Kriegerdenkmal

 

Die VR-Bürgerstiftung Ries hat die Sanierung des Alerheimer Kriegerdenkmals mit 2.000 Euro unterstützt. Die Gemeinde Alerheim und die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Alerheim hatten das steinerne Denkmal grundlegend überarbeiten lassen. Insbesondere wurden Fugen verschlossen, die Schrift ausgebessert, der Stein wurde abgebürstet und von Moos gereinigt. Zum Schluss folgte eine Algizidbehandlung und Imprägnierung. Den symbolischen Scheck übergab Leonhard Dunstheimer an Bürgermeister Christoph Schmid. -zub-

 

 

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Helmuth Wiedenmann (Stiftungsratsvorsitzender), Pfarrer Siegfried Bernhard, Walter Lang (Stellv. Stiftungsvorstandsvorsitzender), Heinrich Rothbauer (2. Vorstand Soldaten- und Kriegerkameradschaft Alerheim), Bürgermeister Christoph Schmid, Leonhard Dunstheimer (Stiftungsvorstandsvorsitzender) und Friedrich Hubel (1. Vorstand). Foto: Silke Hampp